Rolf Frester - Dr. habil. Rolf Frester - Diplompsychologe - Leipzig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dr. habil. Rolf Frester
Diplompsychologe
Privatdozent an der Universität Leipzig



Zur Person

  • Langjährige berufliche Tätigkeit als Sportpsychologe, u. a.

» Ausbildung von Trainern,
» Lehrtätigkeit in internationalen Trainerkursen,
» Trainingskurse mit Studenten der Universität Leipzig,
» Forschungsprojekte im Leistungssport

     » Vorbereitung von Nationalmannschaften und Spitzenathleten

  auf internationale Wettkampfhöhepunkte
  so z. B. 10 Jahre enge Zusammenarbeit mit Jens Weißflog
  (u. a. Weltmeister und Olympiasieger im Skisprung)
  
  
Dazu Herr Dr. Frester: "Durch Zufall sah der Betreuer meiner
  Homepage, Herr Hans-Jörg Moldenhauer, das Interview mit
  Jens Weißflog im ZDF, und ich freue mich, dass sich Jens auch
  nach 35 Jahren noch namentlich über unsere erfolgreiche Zusam-
  menarbeit bei der individuellen mentalen Arbeit positiv äußert."
  Hier gehts zum VIDEO


  


  • Aktiver Leistungssportler und Mitglied der Nationalmannschaft der DDR im Weitsprung in den 60er Jahren

  • Autor zahlreicher sportpsychologischer Publikationen im In- und Ausland

  • Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologen (ASP) und in der Arbeitsgruppe „Psychologen im Leistungssport"

  • Mitglied der BiSp-Expertendatenbank Sportpsychologie für den Spitzensport" #Link


Arbeitsschwerpunkte

  • Entwicklung und problemorientierter Einsatz mentaler Trainingsverfahren im Sport

  • Optimierung von Interaktions- und Kommunikationsprozessen (z. B. Coaching)

  • Techniken und Strategien der mentalen Wettkampfvorbereitung

  • Psychologische Grundlagen und Einsatzkonzeptionen für effektiveres motorisches Lernen und für eine optimale Informationsgestaltung

  • Stressbewältigung und Erhöhung der psychischen Belastbarkeit

  • Entwicklung psychischer Leistungsvoraussetzungen


Beruflicher Werdegang

  • Studium Deutsch / Sport an der Universität Leipzig (KMU) und der Deutschen Hochschule für Körperkultur und Sport (DHfK)

  • Studium und Diplom für klinische und pädagogische Psychologie

  • Dissertation zum Thema «Die Aktivtherapie - ein autosuggestives Verfahren zur Stabilisierung der psychischen Belastbarkeit von Sportlern unterschiedlicher Disziplinen»

  • Forschungsgruppenleiter Psychophysiologie am Forschungsinstitut für Körperkultur und Sport in Leipzig

  • Habilitation mit einer Arbeit über Psychische Regulation bei der Vervollkommnung der sportlichen Technik in den Schnellkraftsportarten

  • Leitender Mitarbeiter am Institut für Angewandte Trainingswissenschaft in Leipzig sowie Lehraufträge u. a. an den Universitäten Heidelberg, München, Köln (Deutsche Sporthochschule), Saarbrücken, Würzburg, Salzburg.

  • Privatdozent an der Fakultät für Sportwissenschaften der Universität Leipzig

  • Psychologischer Betreuer und Berater am LAZ Leipzig und am Olympiastützpunkt Leipzig


Dr. habil. Rolf Frester
 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü